Ernährung in Pflegeeinrichtungen – Beratung und Begleitung von vollstationären Pflegeeinrichtungen zur ausgewogenen Ernährung der Bewohner*innen

Projektzeitraum: März 2022 – Dezember 2024

 

Warum dieses Angebot?

Ausgangspunkt sind die Ergebnisse und erfassten Bedarfe der ‚Ist-Stand-Erhebung zur ausgewogenen Ernährung in vollstationären Einrichtungen in Sachsen‘, die 2021 von der parikom gGmbH in Kooperation mit dem Paritätischen Sachsen erhoben wurden.

Dabei wurde deutlich, dass Ernährung in den Pflegeeinrichtungen bereits eine wichtige Rolle spielt. Optimierungsbedarf zeigte sich jedoch sowohl in den Kommunikationsstrukturen innerhalb des Verpflegungsmanagements als auch beim Speisenangebot. Gleichfalls benannten sowohl Küchen- als auch Heimleitungen den Wunsch nach Weiterbildungsangeboten im Ernährungsbereich. Diese verschiedenen Komponenten wurden im Nachfolgeprojekt zusammengeführt und stehen ab sofort den vollstationären Pflegeeinrichtungen des Freistaates als Beratungs- und Begleitungsangebot kostenfrei zur Verfügung.

Projektträgerin ist erneut die parikom gGmbH, die auch diesmal wieder in enger Kooperation mit dem Paritätischen Sachsen arbeitet. Die Ersatzkassen in Sachsen (TK, BARMER, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK) fördern das Projekt über den Gesamtzeitraum.

 

Wer kann das Angebot nutzen?

Das Angebot richtet sich an vollstationäre Pflegeeinrichtungen, die ihren Standort in Sachsen haben und sich aktiv in den Prozess einbringen und Veränderungen bewirken möchten.

Maßgeblich ist dabei, dass die Einrichtung ihr Verpflegungsangebot analysieren möchte und selbstständig einrichtungsspezifische Ziele und Maßnahmen erarbeitet. Zudem sollte die Einrichtung ihre Kommunikationsstrukturen mit dem Schwerpunkt des Schnittstellenmanagements zwischen Küche – Hauswirtschaft – Pflege – Betreuung in den Blick nehmen wollen, um diese Prozesse gemeinsam zu optimieren.

 

Wie erfolgt die Umsetzung?

Das Projektteam wird im Gesamtzeitraum bis zu sechs vollstationäre Einrichtungen bei der Optimierung des Verpflegungsangebotes und der Kommunikationsstrukturen unterstützen. Dabei stehen den Einrichtungen je nach persönlichem Startzeitpunkt und individuellem Bedürfnis bis zu 2 ½ Jahre Beratung und Begleitung zur Verfügung. Das Angebot ist für die beteiligten Einrichtungen kostenfrei.

Um das Projekt nach seinem Abschluss auch verstetigen zu können, bedarf es einer Evaluation, die sich über den Gesamtzeitraum erstreckt. Ziel ist es, die Auswirkungen der Veränderungen unter anderem auf das Wohlbefinden und die Zufriedenheit von Bewohner*innen und Personal zu messen.

 

Dokumente:

Projektinfo (pdf)

 

Veranstaltungshinweise:

Online-Fachveranstaltung für Heim- und Küchenleitungen am 14.06.2022

Anmeldung: https://parisax.de/weiterbildung/seminare/seminar/veranstaltung/fachtag-ernaehrung-in-pflegeeinrichtungen/

 

Kontakt:

Anja Schindhelm (Leitende Projektkoordinatorin)
Telefon: 0351 / 828 71 451 (Montag bis Donnerstag, 8.00 – 13.00)
E-Mail:   anja.schindhelm@parikom.de

 

Beiträge:

Bedarfsgerecht und gesund? (erschienen in der Altenpflege 4/22, Vincentz Network, Hannover) 

Alles ausgewogen? (erschienen in der Altenpflege 7/21, Vincentz Network, Hannover)